Die Wirbelsäule ist das Rückgrat unseres Lebens. Obwohl sie sehr robust ist, sollten wir sie pfleglich behandeln. Auch unser Rücken braucht liebevolle Zuwendung, wenn er über Jahre funktionieren soll. Wir müssen uns immer wieder vor Augen führen, dass unser Körper, und dazu gehört auch der Rücken, ein unendlich großer Schatz ist, den es zu behüten gilt. Wir sollten ihm deshalb auch etwas von der Zeit widmen, die wir sonst unserem Garten, unserer Wohnung oder unserem Auto zukommen lassen.

 

                   Gegenstände sind ersetzbar, unser Körper nicht

 

Es ist auch garnicht so schwer und zeitaufwendig, unserem Rücken etwas Gutes zu tun. Aber viele Betroffene oder Interessierte wissen nicht, was sie tun können, wie ein gesundes, rückengerechtes Alltagsverhalten aussieht, welche Übungen sie zur Kräftigung ihres muskulären Stützkorsetts machen können, welche Muskelgruppen gedehnt werden müssen. Hinzu kommt, dass das Üben allein nie soviel Spaß macht wie in einer lustigen, aber motivierten Gruppe.

 

Solch eine lustige, motivierte Truppe gibt es seit 1994 im Sportverein. Rund 30 Mitglieder zählt die Gruppe, wobei sich zu den Übungsabenden in der Regel zwischen 10 und 15 Personen treffen.

 

Hier werden Übungen zur Kräftigung und Dehnung entsprechender Mus- kelgruppen durchgeführt sowie Mobilisierungs- und Koordinationsübungen, auch in Form von kleinen Spielen. Geräte wie das Theraband, der Pezziball und Hanteln kommen immer wieder zum Einsatz. Für viele Teilnehmer sind vor allem die Entspannungsübungen am Ende der Stunden, die in regelmäßigen Abständen eingebaut werden, ein Genuss.

 

Also, jeder der etwas für seine Gesundheit, speziell für den Rücken, tun möchte und dabei noch etwas Spaß haben will, ist herzlich willkommen - ob weiblich oder männlich. 

 

Übungsstunde: 

donnerstags - 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr - Sporthalle Helmern

 

Ansprechpartner:

Annette Wächter - Krankengymnastin - Telefon: 02953 1487

Karl-Heinz Jonas - Telefon: 02957 1375